[tweet url="//twitter.com/search?q=%23WorldCup2014"]

Wer den Schaden hat: Nach dem vorzeitigen WM-Aus in Brasilien gab es im Internet Hohn und Spott für den gestürzten Titelverteidiger Spanien.

Vor allem Fotomontagen waren hoch im Kurs, viele nahmen Bezug auf die bevorstehende Inthronisierung von Spaniens neuem König Felipe am Donnerstag. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Ein Witzbold legte Felipe auf einem Foto mit dessen Vater Juan Carlos die Worte in den Mund: "Glaubst du wirklich, Papa, dass die Seleccion zu meiner Krönung kommt?"

Ein anderer zitierte eine vermeintliche Ansage von Nationaltrainer Vicente del Bosque an seine Mannschaft: "Na gut, Jungs, fahren wir halt nach Hause und schauen uns die Krönung an." Oder: Felipe empfängt das Team mit den Worten: "Danke, Jungs, dass ihr noch rechtzeitig gekommen seid."

Vor allem Torhüter Iker Casillas musste einiges über sich ergehen lassen. Eine Karikatur zeigte ihn als kurzsichtige, alte Frau, die auf Knien nach ihrer Brille sucht.

Auf Fotomontagen und in Filmchen wurde Brasiliens Star Neymar knutschend mit Casillas' Lebensgefährtin Sara Carbonero gezeigt, die der Spanier nach großen Siegen zu küssen pflegte.

Ein Fan bot sein spanisches Trikot bei einer Spaßauktion für 4,99 Euro mit den Worten an: "Nur zweimal getragen!" Ein anderer stellte einen ganz in Schwarz gekleideten Fernsehansager ins Netz, der mit Leichenbittermiene verkündete: "Die Rote ist tot." Und, und, und.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel