Englische Fans sind kurz vor dem Gruppenduell der Three Lions gegen Uruguay in Sao Paulo von einer Gruppe vermummter Rowdys angegriffen worden.

Die in Schwarz gekleideten Randalierer gingen ohne Vorwarnung mit Knallkörper und Feuerwerkskörper gegen die in zwei Kneipen in der Nähe des Fan-Festes sitzenden Briten vor, raubten Fahnen, wurden aber auf der Flucht in einem Nahverkehrsbus von Polizisten gestellt.

Nach Angaben der Militärpolizei nahm die WM-Sondereinheit, die das Fahrzeug unweit des Tatortes anhielt, 15 Personen in Gewahrsam und brachte diese noch im selben Bus zur nächsten Wache.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23ENG"]

Bei der Gruppe wurden Feuerwerkskörper, Schlagringe und Taschenmesser sichergestellt.

Die angegriffenen Engländer, von denen niemand verletzt wurde, feierten von der Schrecksekunde unbeeindruckt an Ort und Stelle weiter.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel