vergrößernverkleinern
Vettel wurde 2013 zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister © getty

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hält die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien für den größten Favoriten.

"Deutschland, Deutschland, Deutschland", beantwortete der 26-Jährige im "ZDF"-Interview mit Hasan Salihamidzic die Frage nach seinem Titelaspiranten.

Vom 4:0-Erfolg zum Auftakt gegen Portugal war er dennoch überrascht: "Damit hatte vorher keiner gerechnet, weil Portugal eine super Mannschaft ist. Aber Deutschland hat perfekt gespielt", betonte Vettel.

Große Stücke hält Vettel auf Abwehrchef Per Mertesacker vom FC Arsenal.

"Mertesacker ist ein Fels in der Brandung. Er bringt immer seine Leistung und hat nie einen schlechten Tag. Er bringt so viel Ordnung hinten rein. Das ist in der Defensive immer wichtig", lobte er.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel