vergrößernverkleinern
Aranguiz (m.) spielt bei SC Internacional Porto Alegre © getty

Chile bangt vor dem "Endspiel" um Platz eins in der WM-Gruppe B gegen die Niederlande um Offensivspieler Charles Aranguiz.

Beim 25-Jährigen, der das zweite Tor der Südamerikaner beim 2:0 (2:0) gegen den entthronten Weltmeister Spanien erzielte hatte, wurde am Donnerstag bei einer Kernspin-Tomographie eine leichte Bänderverletzung im rechten Knie festgestellt.

Aranguiz hatte gegen die Spanier in der 64. Minute nach einem Foul den Platz auf der Trage verlassen müssen.

Nationaltrainer Jorge Sampaoli gönnte seinem Team am Donnerstag einen freien Tag.

Um Gruppenerster zu werden, benötigt Chile gegen die punktgleichen, aber in der Tordifferenz besseren Niederländer einen Sieg.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel