vergrößernverkleinern
Fit fürs nächste WM-Spiel? Cristiano Ronaldo macht sich bereit für die USA © getty

Leichtes Aufatmen bei Portugal: Der angeschlagene Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat am Freitag wieder mit der Mannschaft trainiert.

Der 29-Jährige, der tags zuvor mit einem dicken Eisbeutel auf seinem lädierten Knie auf der Ersatzbank Teile des Trainings verpasst hatte, absolvierte die leichten Übungen scheinbar problemlos mit einem Tape am Knie.

Ob und in welcher Form Ronaldo aber im richtungweisenden zweiten Gruppenspiel am Sonntag (18.00 Uhr OZ/Montag, 00.00 Uhr MESZ/ZDF) gegen die USA antritt, bleibt offen.

Innerhalb der Mannschaft scheint es da keine Zweifel zu geben.

"Er trainiert mit uns, macht alle Übungen mit. Er trainiert am Maximum und steht nicht auf der Verletztenliste des Verbandes. Er ist fit zum Spielen", sagte Stürmer Helder Postiga.

Dass Ronaldo möglicherweise mit einem Einsatz ein zu höhes Risiko eingehen könnte, glaubt Postiga nicht: "Ich bin kein Arzt, aber ich glaube nicht, dass das eine Frage sein kann."

Seit Monaten plagen CR7 Knieprobleme.

Vor dem WM-Auftakt gegen die DFB-Elf (0:4) hatte er sich zwar selbst "bei 100 Prozent" gesehen, doch die fehlende Fitness war ihm deutlich anzumerken.

Am Freitag musste Innenverteidiger Bruno Alves wegen Leistenproblemen mit dem Training aussetzen.

Sein Einsatz gegen die USA soll aber nicht gefährdet sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel