vergrößernverkleinern
Diego Benaglio im Kasten der Schweizer musste gleich fünf Mal hinter sich greifen © getty

Die französische Nationalmannschaft steht bei der WM in Brasilien unmittelbar vor dem Einzug ins Achtelfinale.

Der Weltmeister von 1998 gewann in der Gruppe E auch das zweite Vorrundenspiel mit 5:2 (3:0) gegen die Schweizer mit Trainer Ottmar Hitzfeld.

Beide Teams hatten Auftaktsiege bei der Endrunde gefeiert, Frankreich führt die Tabelle mit sechs Punkten an.

Olivier Giroud (17.), Blaise Matuidi (18.), Mathieu Valbuena (40. ), Karim Benzema (67.) und Moussa Sissoko (73.) trafen für die Equipe Tricolore.

Benzema war zuvor bereits mit einem Foulelfmeter (32.) am Schweizer Torwart Diego Benaglio vom VfL Wolfsburg gescheitert.

Für Real-Star Benzema war es das dritte Turniertor.

Die Ehrentore erzielten Blerim Dzemaili (81.) und der Gladbacher Granit Xhaka (87.).

Im zweiten Spiel der Gruppe E treten in der Nacht zum Samstag (00.00 Uhr MESZ/ARD) in Curitiba Honduras und Ecuador gegeneinander an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel