vergrößernverkleinern
© getty

Ghanas Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng hat von Trainer Kwesi Appiah keine Startelf-Garantie für das richtungweisende WM-Gruppenspiel gegen Deutschland (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) bekommen.

"Ich habe meine endgültige Aufstellung noch nicht fertig. Es gibt heute Abend noch eine Sitzung, danach entscheiden wir", sagte Appiah einen Tag vor dem zweiten WM-Spiel seines Teams in Fortaleza (Service: WM-Tabellenrechner).

Der 53-Jährige ließ aber durchblicken, dass Boatengs spezielle Deutschland-Kenntnisse für den Schalke-Profi den Ausschlag geben könnten: "Ich glaube, dass er nützlich sein könnte, weil er die deutschen Spieler kennt. Aber warten wir ab."

Boateng, der bei der 1:2-Auftaktniederlage gegen die USA 59 Minuten nur auf der Bank geschmort hatte, hatte zuvor noch betont: "Ich werde auf jeden Fall auf dem Platz stehen." Der gebürtige Berliner verglich das Spiel mit einem Duell wie "im alten Rom" und versprach, Ghana werde "bis aufs Blut kämpfen".

Das Duell gegen seinen Halbbruder Jerome werde Kevin-Prince Boateng emotional nicht besonders beeinflussen, sagte Teamkollege Andre Ayew: "Außerdem ist das kein Duell der Boateng-Brüder, sondern ein Spiel Ghana gegen Deutschland. Wir werden uns opfern für unser Land."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel