vergrößernverkleinern
Costa Rica bezwang nach Uruguay auch Italien © getty

Die 0:1-Niederlage des viermaligen Weltmeisters Italien bei der WM gegen die Überraschungsmannschaft aus Costa Rica hat der "ARD" am Freitag einen hohen Marktanteil beschert.

Das Duell in Recife sahen im Schnitt zwar nur 5,77 Millionen Menschen.

Dies bedeutete jedoch eine Top-Einschaltquote von 51,1 Prozent und damit den Tageshöchstwert.

Frankreichs souveräner 5:2-Erfolg gegen die Schweiz lockte am Freitag die meisten Zuschauer vor die Fernseher.

Durchschnittlich 7, 29 Millionen Zuschauer sahen um 21 Uhr die Schlappe des Schweizer Teams von Trainer Ottmar Hitzfeld.

Allerdings lag die Quote mit 44, 3 Prozent unter dem Wert des ersten Spiels.

"Nur" noch 2,30 Millionen Fans sahen um Mitternacht den 2:1-Erfolg von Ecuador gegen Honduras (Marktanteil 35,2 Prozent).

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel