vergrößernverkleinern
Will im zweiten Vorrundenspiel der Belgier auflaufen: Vincent Kompany © getty

Belgiens Kapitän Vincent Kompany fühlt sich nach überstandenen Leistenproblemen fit für das zweite Gruppenspiel der "Roten Teufel" bei der WM in Brasilien.

"Mir geht es wirklich gut", sagte der frühere Hamburger am Samstag und beruhigte die besorgten Reporter aus der Heimat.

Allerdings wollte Trainer Marc Wilmots noch das Abschlusstraining abwarten, ehe er über einen Einsatz Kompanys gegen Russland am Sonntag (18.00 Uhr MESZ) entscheidet.

Grundsätzlich habe er seine Startelf für die Begegnung aber bereits im Kopf, sagte Wilmots. Verraten wollte er sie gleichwohl nicht.

uf die Frage, ob er taktisch etwas zu ändern gedenke, antwortete Wilmots: "Ich versuche, ein System zu finden, in dem meine Spieler sich am besten ausdrücken können."

Wilmots' Mannschaft würde mit einem weiteren Sieg vorzeitig das Ticket fürs Achtelfinale lösen.

Kompany warnte jedoch davor, die Russen nach deren 1:1 gegen Südkorea auf die leichte Schulter zu nehmen.

"Wir dürfen sie nicht unterschätzen. Sie haben eine gute Mannschaft mit guten Spielern", sagte der 28-Jährige.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel