vergrößernverkleinern
Dani Alves ist mit der Kritik an seinem Mitspieler Fred nicht einverstanden © getty

Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves hat den ehemaligen englischen Torjäger Alan Shearer für dessen Kritik an seinem Teamkollegen Fred gerügt.

"Das war einer der blödsinnigsten Kommentare, den wir gehört haben. Und das von einem, der die Schwierigkeiten eines Fußballers kennt, der weiß, wie Fußball funktioniert, wie schwer es ist, Tore zu erzielen", sagte der Außenverteidiger des FC Barcelona am Samstag in Teresopolis.

Shearer hatte den Angreifer der Selecao in seiner Eigenschaft als BBC-Reporter scharf kritisiert. Fred ziehe das Team runter.

Er bewege sich nicht, helfe dem Team nicht und es habe den Anschein, als würde Brasilien die ganze Zeit zu Zehnt spielen. Er habe nicht das Zeug dazu, Mittelstürmer der brasilianischen Selecao bei einer WM zu sein, hatte Shearer erklärt.

"Damit hat er dem Fußball keinen Gefallen getan. Er hat einen Berufskollegen erniedrigt. Er sollte einem schon leid tun. Fußball scheint so einfach zu sein, ist es aber nicht. Denn sonst würde jeder ein gut bezahlter Fußballer sein. Diese Botschaft ist für ihn, aber auch für alle anderen, die in Zukunft kritisieren", sagte Alves.

Im abschließenden Gruppenspiel am Montag (22.00 Uhr MESZ) in Brasilia gegen Kamerun benötigt der Rekordweltmeister noch einen Punkt, um sicher im Achtelfinale zu stehen.

"Unsere ganze Aufmerksamkeit liegt auf dem Spiel gegen Kamerun, in dem wir uns wieder ein Stück steigern wollen. Es gilt ja nicht als Schnellster in die nächste Runde zu kommen, sondern gefestigt", sagte Alves.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel