vergrößernverkleinern
Diego MAradona wurde 1986 mit Argentinien Weltmeister © getty

Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona (53) hat die Albiceleste um Superstar Lionel Messi (26) nach dem schmeichelhaften Sieg gegen den Iran (1:0) kritisiert.

"Ich habe ein Argentinien ohne Rhythmus gesehen. Argentinien hat immer noch nicht richtig auf Kurs gefunden", sagte Maradona in seiner TV-Sendung "De Zurda": "Das Team wirkte zeitweise lustlos."

Argentinien hatte in seinem zweiten Gruppenspiel gegen den Iran deutlich mehr Probleme als erwartet.

Messi erlöste die Gauchos erst in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Turnier-Treffer und führte die Mannschaft von Trainer Alejandro Sabella damit ins Achtelfinale.

Bereits in seinem Auftaktspiel gegen Bosnien-Herzegowina (2:1) hatte der Mitfavorit auf den WM-Titel über weite Strecken enttäuscht.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel