vergrößernverkleinern
© getty

Der in der WM-Vorrunde gescheiterte Weltmeister Spanien und Australien konnten ihr Abschlusstraining für die bedeutungslose Begegnung am Montag (18.00 Uhr MESZ) nicht im Stadion von Curitiba absolvieren.

Grund war der schlechte Zustand des Spielfeldes. "Der Platz hat sich noch nicht vom letzten Spiel erholt", sagte der australische Trainer Ange Postecoglou.

In Curitiba haben bisher zwei WM-Spiele stattgefunden. Nach der Begegnung zwischen Spanien und Australien, die beide nach zwei Niederlagen keine Chance mehr auf den Achtelfinaleinzug haben, wird noch das Spiel zwischen Algerien und Russland in Curitiba ausgetragen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel