Für den belgischen Ex--Nationaltorwart Jean-Marie Pfaff sind die Joker bei der WM in Brasilien für die Roten Teufel Gold wert.

"Nach der Pause hat sich wieder einmal unsere Ersatzbank bewährt", sagte der ehemalige Schlussmann von Bayern München nach dem 1:0-Erfolg der Belgier gegen Russland in Rio de Janeiro dem SID.

Durch den zweiten Sieg zogen die Schützlinge von Trainer Marc Wilmots bereits in Achtelfinale ein. Alle drei Tore der Belgier im Turnierverlauf in Brasilien wurden bislang von Einwechselspielern erzielt.

Pfaff: "In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt. Russland war aber auch der erwartet schwere Gegner. Wir sind eine Runde weiter, und jetzt müssen wir sehen, wer unser Gegner wird."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel