vergrößernverkleinern
© getty

Im Schnitt 4,75 Millionen TV-Zuschauer haben zur "Geisterstunde" das Vorrundenspiel zwischen den USA und Portugal (2:2) bei der Fußball-WM verfolgt. Das "ZDF" kam mit dem Duell aus der deutschen Gruppe G in der Nacht zum Montag (0.00 Uhr) auf einen Marktanteil von 51,7 Prozent.

Deutlich mehr Fans sahen zuvor ab 18.00 Uhr den Sieg der Belgier gegen Russland (1:0). 8,84 Millionen (MA 39,4) schalteten ein.

Die 2:4-Niederlage der Südkoreaner gegen Algerien (21.00 Uhr) verfolgten durchschnittlich 8,13 Millionen. Der Marktanteil lag bei 27,3 Prozent.

Am Vortag hatten sich bei der "ARD" im Schnitt 24,54 Millionen Zuschauer das 2:2 der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana angeschaut.

Das Erste erzielte mit der Übertragung der Partie gegen die Afrikaner ab 21.00 Uhr einen Marktanteil von 76,3 Prozent.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel