vergrößernverkleinern
Wettbetrug-Betrug
In Singapur kam es auf Grund von illegalen WM-Wetten bei einer Razzia zu mehreren Festnahmen © Getty Images

Die WM hat auch die Anzahl der illegalen Wetten in Singapur die Höhe getrieben.

15 Wettbetrüger nahm die Polizei am Wochenende bei einer Razzia fest. Ihnen wird nach vorläufigen Untersuchungen vorgeworfen, durch illegale Wetten allein in den vergangenen zwei WM-Wochen etwa 800.000 Dollar (rund 588.000 Euro) eingenommen zu haben.

Bei einer Razzia wurden Computer, Handys und zahlreiche Dokumente sichergestellt, berichtete die Polizei, machte jedoch keine Angaben über die Nationalität der festgenommenen Personen.

Die Polizei geht davon aus, dass in Singapur in den WM-Wochen vermehrt illegale Fußball-Wetten getätigt werden, zumal die Quoten wesentlich höher ausfallen als bei den legalen Buchmachern.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel