Volker Finke will seinen bis 2015 laufenden Vertrag als Nationaltrainer Kameruns trotz des enttäuschenden Vorrunden-Ausscheidens bei der WM in Brasilien erfüllen.

"Ich habe einen Vertrag, ich werde meinen Job machen", sagte der 66-Jährige nach der 1:4 (1:2)-Niederlage gegen Gastgeber Brasilien.

Ob der Verband Finke angesichts der ernüchternden Bilanz von null Punkten und 1:9 Toren allerdings lässt, ist äußerst zweifelhaft.

Finke ist bereits der sechste Trainer der "unzähmbaren Löwen" seit 2009. "Wir sind enttäuscht und müssen einige Dinge ändern. Wir müssen uns jetzt auf die Afrikameisterschaft in Marokko konzentrieren", sagte Finke.

Hier gibt es alles zur WM

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel