vergrößernverkleinern
Trotz des starken Auftritts von Superstar Neymar nimmt das Twitter-Interesse am Nationalteam langsam ab © getty

Das Interesse an der brasilianischen Nationalmannschaft und ihrem Superstar Neymar bei der Heim-WM lässt bei Twitter allmählich nach.

Der Kurznachrichtendienst verzeichnete während des abschließenden Gruppenspiels der Brasilianer gegen Kamerun (4:1) lediglich 6,1 Millionen Einträge.

Die Spiele gegen Kroatien (12,2 Millionen) und Mexiko (8,95 Millionen) hatten noch deutlich mehr der insgesamt 255 Millionen aktiven Twitter-User weltweit kommentiert.

Ein mögliches Anzeichen von WM-Sättigung zeigen auch die Zahlen der übrigen Partien vom Montag:

Auf die Parallelbegegnung Mexiko gegen Kroatien bezogen sich 2,74 Millionen Tweets, Niederlande gegen Chile wurde 1,85 Millionen Mal kommentiert, zur Partie der Spanier gegen Australien existieren nur 960.000 Einträge.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel