vergrößernverkleinern
Suarez (r.) wurde nach dem Biss für vier Monate gesperrt
Uruguays Luis Suarez (r.) biss den Italiener Giorgio Chiellini © getty

Die FIFA hat nach der Beißattacke von Uruguay-Stürmer Luis Suarez im Spiel gegen Italien (1:0) offiziell ein Disziplinarverfahren eröffnet.

Das teilte die FIFA in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit.

Der Spieler beziehungsweise der Verband Uruguays seien aufgefordert worden, bis zum Mittwochnachmittag (17.00 Uhr Ortszeit) eine Stellungnahme abzugeben.

Dem bereits mehrfach wegen ähnlicher Aktionen auffällig gewordenen Suarez wird vorgeworfen, seinem Gegenspieler Giorgio Chiellini kurz vor Ende der Begegnung in die Schulter gebissen zu haben. Der Schiedsrichter hatte die Aktion während des Spiels nicht gesehen.

Dem Spieler des FC Liverpool droht eine lange Sperre.

[tweet url="//t.co/w6mRNuSGZt"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel