vergrößernverkleinern
Nationaltrainer Marc Wilmots spielt mit Belgien zu einem späteren Zeitpunkt gegen Israel
Marc Wilmots trainiert die "Roten Teufel" seit 2012. © getty

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots (45) ist vor einem möglichen WM-Achtelfinale gegen die deutsche Auswahl nicht bange.

"Deutschland muss weiterkommen, wir können eine Überraschung schaffen. Und wir haben das Potenzial dazu", sagte der frühere Schalker Bundesliga-Profi der "Sport Bild":

"Wobei der Vorteil natürlich bei Deutschland liegt. Die Mannschaft hat die Turniererfahrung, die uns fehlt."

Angst vor der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw verspüre sein Team aber nicht.

"Das Wort Angst steht nicht in unserem Wörterbuch, denn im Fußball kannst du nur siegen, verlieren oder unentschieden spielen, mehr nicht. Wir haben auch keinen Druck", sagte Wilmots.

Die Wege der zwei jeweils Besten der Gruppen G mit Deutschland und H mit Belgien kreuzen sich im Achtelfinale.

Die junge belgische Mannschaft war mit einigen Vorschusslorbeeren zur WM nach Brasilien gereist und wurde ihrem Ruf bislang trotz zweier Siege nur teilweise gerecht.

Wilmots traut dem Team um den ehemaligen Hamburger Vincent Kompany in der Zukunft noch deutlich mehr zu.

"Dieser Kader hat großes Potenzial und wird bis zur EM 2016 und zur WM 2018 weiter reifen", sagte der frühere Mittelfeldspieler.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel