Zwei englische Fußballfans sind in Belo Horizonte nach dem 0:0 gegen Costa Rica wegen versuchten Raubes an einem Taxifahrer festgenommen worden.

Nach Angaben der Polizei hätten die beiden Männer die Bezahlung der Taxifahrt verweigert und anschließend versucht, den Mann zu berauben.

Seit Beginn der WM wurden in der Stadt insgesamt mehr als 100 Personen festgenommen, darunter etwa 50 Ausländer.

Die häufigsten Vorwürfe sind Drogenmissbrauch, Diebstahl, illegaler Waffenbesitz, Vandalismus und Beamtenbeleidigung.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel