vergrößernverkleinern
Luis Gustavo ist bei der WM in Mittelfeld Brasiliens eine feste Größe © getty

Der brasilianische Nationalspieler Luiz Gustavo sieht seinen Abschied vom deutschen Rekordmeister Bayern München im vergangenen Jahr mittlerweile als positiven Schritt an.

"Den Verein zu verlassen, war kein einfacher Moment. Aber es war der Anfang einer Lernkurve", sagte der 26-Jährige am Mittwoch: "Ich bin daraus stärker hervorgegangen."

Gustavo war nach dem Amtsantritt von Trainer Pep Guardiola im vergangenen Jahr von den Bayern zum VfL Wolfsburg gewechselt.

Mit den Münchnern hatte er unter anderem 2013 die Champions League gewonnen.

Bei der WM in Brasilien ist Gustavo einer der Schlüsselspieler Brasiliens. In allen drei bisherigen Begegnung stand er in der Startformation. Die Gastgeber treffen im Achtelfinale am Samstag in Belo Horizonte auf Chile.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel