vergrößernverkleinern
Englands Teammanager Roy Hodgson wird auch nach dem WM-Aus im Amt bleiben © getty

Englands Teammanager Roy Hodgson hat nach der Rückkehr nach England noch einmal bekräftigt, im Amt zu bleiben.

"Der Verband hat mich gebeten, weiterzumachen. Ich bin sehr froh, dass sie mich noch wollen und ich bin keiner, der aufgibt und wegrennt", sagte der 62-Jährige, der mit den Three Lions bei der WM in Brasilien in der Vorrunde gescheitert war.

"Ich habe das Gefühl, dass der Verband mich wirklich will und die Spieler auch. Deshalb werde ich weitermachen und versuchen, das Team zur EM 2016 zu führen und dort ein gutes Ergebnis zu erreichen", sagte Hodgson, der seit 2012 im Amt ist: "Ich glaube weiterhin an diese Mannschaft."

Die Entscheidung der Routiniers Steven Gerrard (34) und Frank Lampard (36) über eine Fortsetzung ihrer Karriere in der Nationalelf will der Teammanager derweil den Spielern überlassen.

"Ich werde sie nicht beeinflussen, in keine Richtung", versprach er: "Sie müssen eine Entscheidung treffen, und ich werde sie akzeptieren, wie immer sie auch ausfällt."

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel