vergrößernverkleinern
Jermaine Jones prallte mit einem Teamkollegen zusammen © getty

US-Nationalspieler Jermaine Jones (32) hat im Spiel gegen die deutsche Mannschaft (0:1) einen Nasenbeinbruch erlitten.

Dies teilte ein Sprecher des US-Teams nach eingehenden Untersuchungen am Freitag mit.

Die Verletzung hatte sich der ehemalige Bundesliga-Profi bei einem Zusammenprall mit einem Teamkollegen in der Schlussphase des Deutschland-Spiels am Donnerstag zugezogen.

Für das Achtelfinale gegen Belgien am kommenden Dienstag gab der amerikanische Fußballverband USSF aber Entwarnung. Jones werde ohne Maske auflaufen können.

Das Auslaufen der Mannschaft von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann auf dem Trainingsgelände des FC Sao Paulo absolvierte der Ex-Schalker ohne Probleme.

Stürmer Jozy Altidore könnte nach seiner im ersten WM-Spiel gegen Ghana erlittenen Oberschenkelverletzung gegen Belgien in den Kader zurückkehren.

"Wir sind sehr optimistisch. Jeder Tag ist ein Schritt nach vorne", sagte Klinsmann. Altidore trainierte am Freitag aber noch individuell.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel