vergrößernverkleinern
ROBIN VAN PERSIE: Der einzige nominierte Kopfballtreffer. IM WM-Vorrundenspiel gegen Spanien am 13. Juni 2014 gelingt dem niederländischen Stürmer der spektakuläre Ausgleich. Nach einem langen Ball von Danny Blind kommt van Persie 15 Meter vor dem Tor an den Ball. Doch der Stürmer nimmt ihn nicht an, sondern bugsiert ihn per Flugkopfball über den einige Meter vor dem Tor stehenden Keeper Iker Casillas
Robin van Persie stellte seine Flugkünste schon gegen Spanien unter Beweis © getty

Arjen Robben winkt mit der Niederlande eine ganz besondere Prämie, sollten sie Weltmeister in Brasilien werden.

Das holländische Raumfahrtunternehmen "SXC" möchte dem Team von Louis van Gaal einen Flug in den Weltraum schenken.

"Das ist kein leeres Versprechen. Zu einer außerirdischen Leistung gehört eine außerirdische Belohnung", sagte SXC-Chef Michiel Mol im niederländischen Fernsehen. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Sollte "Oranje" den Titel holen, würden sie mit einem flugzeugähnlichen Raumschiff auf 103 km Höhe geschossen. Offiziell beginnt ab 100 km Höhe der Weltraum. Der Service, den SXC seit diesem Jahr anbietet, kostet normalerweise 70.000 Euro.

Bei einem Titelgewinn kämen Robben und Co. kostenlos in den Genuss.

Zunächst muss sich die Niederlande aber im Achtelfinale gegen Mexiko (So., ab 17.30 Uhr im LIVE-TICKER) durchsetzen, um weiter vom All träumen zu dürfen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel