vergrößernverkleinern
Mario Gavranovic musste ins Krankenhaus eingeliefert werden © imago

Der Schweizer Nationalspieler Mario Gavranovic hat bei der WM in Brasilien im Training eine schwere Knieverletzung erlitten.

Der Stürmer des FC Zürich, der zwischen 2010 und 2012 15 Bundesligaspiele für Schalke 04 und Mainz 05 bestritt, blieb in der Übungseinheit am Samstag in Porto Seguro mit dem rechten Fuß im Rasen hängen.

Der 24-Jährige wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht.

Sollte sich die Diagnose bestätigen, würde dies das vorzeitige WM-Aus für den Spieler bedeuten.

In den drei Vorrundenspielen der Eidgenossen war Gavranovic nicht zum Einsatz gekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel