vergrößernverkleinern
TOR: Brasiliens Keeper Julio Cesar erlebt seine Sternstunde im Achtelfinale. Gegen Chile entscheidet der Schlussmann im Elfmeterschießen drei Duelle für sich. Ansonsten ist Cesar weniger für das Spektakel zuständig. Der 34-Jährige verrichtet solide Arbeit und hat sich bei seinen vier Gegentoren noch keinen Patzer geleistet
Julie Cesar ist der Held im Elfmeterschießen © getty

Gastgeber Brasilien hat sich als erste Mannschaft für das Viertelfinale der Weltmeisterschaft qualifiziert.

Im Achtelfinale in Belo Horizonte setzte sich der fünfmalige Weltmeister gegen den Südamerika-Rivalen Chile nach hartem Kampf mit 3:2 im Elfmeterschießen durch.

Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden.

Die Selecao ging durch ein Eigentor von Gonzalo Jara (18.) in Führung.

Chiles Torjäger Alexis Sanchez (32.) glich nach einem Fehlpass von Hulk aus.

Zum dritten Mal nach 1998 und 2010 gewann Brasilien im WM-Achtelfinale gegen Chile.

In der Runde der letzten Acht treffen die Brasilianer am 4. Juli in Fortaleza auf den Sieger des zweiten Achtelfinales zwischen Kolumbien und Uruguay.

Die beiden Südamerikaner stehen sich am Samstagabend in Rio de Janeiro gegenüber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel