Auf dem Weg zum sechsten WM-Triumph stellt sich Rekord-Weltmeister Brasilien im Viertelfinale Kolumbien in den Weg.

Am kommenden Freitag (22.00 Uhr MESZ) sind die Cafeteros in Fortaleza der Gegner der Selecao.

Der WM-Gastgeber hatte sich als erste Mannschaft für die Runde der letzten Acht qualifiziert. Im Achtelfinale in Belo Horizonte setzte sich der fünfmalige Weltmeister gegen den Südamerika-Rivalen Chile nach hartem Kampf mit 3:2 im Elfmeterschießen durch.

Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden.

Die Selecao ging durch David Luiz (18.) in Führung. Chiles Torjäger Alexis Sanchez (32.) glich nach einem Fehlpass von Hulk aus.

Zum dritten Mal nach 1998 und 2010 gewann Brasilien im WM-Achtelfinale gegen Chile. Brasiliens Torwart Julio Cesar parierte im Elfmeterschießen die Schüsse von Mauricio Pinilla und von Chiles Starstürmer Alexis Sanchez.

Kolumbien hat derweil zum ersten Mal ein WM-Viertelfinale erreicht.

Im zweiten Achtelfinale in Rio de Janeiro gewannen die Cafeteros mit 2:0 (1:0) gegen den WM-Vierten Uruguay.

Der angehende kolumbianische Superstar James Rodriguez war in der 28. und 50. Minute zweifacher Torschütze.

Der 22-Jährige vom AS Monaco führt jetzt die Torjägerliste alleine mit fünf Treffern an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel