vergrößernverkleinern
Die Bars in Brasilien machen bei der WM Kasse © getty

Das Bier fließt, das Geld auch: Die WM in Brasilien beschert den Bars und Restaurants im Gastgeberland einen riesiges Geschäft.

Der Gastronomieverband Abrasel rechnet für den Monat Juni mit einem Umsatz von rund 5,5 Milliarden US-Dollar (rund vier Milliarden Euro).

"Die Menschen schauen so viele Spiele wie möglichen in den Kneipen", sagte Abrasel-Präsident Solmucci Junior.

Laut einer Studie der Tageszeitung "O Globo" bestellen knapp 90 Prozent der brasilianischen Fans beim Fußball-Gucken das traditionelle Fleischgericht Churrasco und Bier.

Zudem verzeichnen die Supermärkte in Brasilien eine deutliche Umsatzsteigerung beim Verkauf von Fleisch, Bier und Kühlschränken.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel