vergrößernverkleinern
JAMES RODRIGUEZ: Mit diesem Tor haben in diesem Moment wohl die wenigsten am 28. Juni 2014 im WM-Achtelfinale zwischen Kolumbien und Uruguay gerechnet. Aguilar köpft den Ball zu Rodriguez, der den Ball mit dem Rücken zum Tor annimmt. Doch dann dreht sich der Offensivspieler blitzschnell und knallt den Ball mit einem Volleyschuss unter die Latte. WM-Torschützenkönig Rodriguez schießt Kolumbien mit seinem Doppelpack ins Viertelfinale
Der bisher erfolgreichste Torschütze bei der WM ist James Rodriguez mit fünf Treffern © getty

Die Torflut bei der WM in Brasilien hält weiter an. In den 52 Partien bisher fielen 145 Treffer - und damit schon genau so viele wie während des ganzen Turniers vor vier Jahren in Südafrika.

Während des Sommermärchens in Deutschland fielen 147 Tore, diese Marke sollte schnell geknackt werden.

Im Schnitt fallen in Brasilien knapp 2,8 Tore pro Partie.

Der Torrekord bei Weltmeisterschaften, die mit 32 Teams ausgetragen wurden, datiert von der Premiere 1998 in Frankreich. Damals wurden insgesamt 171 Tore erzielt.

Im Schnitt fielen die meisten Treffer 1954 in der Schweiz - 5,38 pro Partie.

25 Tore gingen bisher auf das Konto von Einwechselspielern. Damit präsentieren sich die Joker so treffsicher wie noch nie.

Der bisherige Rekord lag bei 23 Toren, aufgestellt bei der WM in Deutschland.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel