vergrößernverkleinern
Huntelaar erzielte den Siegtreffer für die Niederlande per Elfmeter © getty

Zwei Polizisten sind am Sonntagabend am Regierungssitz in Den Haag verletzt worden, als sie mehrere Personen nach dem WM-Achtelfinalsieg der niederländischen Nationalmannschaft gegen Mexiko (2:1) festnehmen wollten.

Wegen Waffenbesitzes, Erregung öffentlichen Ärgernisses, Zünden von Feuerwerkskörpern und Beamtenbeleidigung kamen acht Oranje-Fans hinter Schloss und Riegel.

Erstmals in der 34 Jahre alten Geschichte des populären "Parkpop"-Musikfestivals im Zuiderpark von Den Haag wurde das Musikprogramm für ein Fußballspiel unterbrochen.

Zehntausende überwiegend in Orange gekleidete Zuschauer verfolgten das Achtelfinalspiel auf riesigen TV-Schirmen.

Insgesamt wurden bei dem eintägigen Festival 190.000 Besucher gezählt.

In Amsterdam sahen 45.000 Fans das Spiel auf dem Museumplein auf einer Riesenleinwand. Es war der letzte Public-Viewing-Abend dieser Weltmeisterschaft im Zentrum der Hauptstadt.

Zahlreiche Anwohner hatten sich über die Lärmbelästigung beschwert, sodass die Stadtverwaltung keine weitere Genehmigung erteilte.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel