Ein umstrittener Tweet der niederländischen Fluggesellschaft KLM hat nach dem Einzug der Elftal um Superstar Arjen Robben ins Viertelfinale der WM in Brasilien für großes Aufsehen in den sozialen Netzwerken gesorgt.

KLM twitterte nach dem 2:1 (0:0) im Achtelfinale gegen Mexiko den Spruch "Adios Amigos" und dazu ein Foto eines Schildes mit der Aufschrift "Departures" (Abflüge).

Der Tweet wurde mittlerweile wieder gelöscht.

Besonders mexikanische User fühlten sich durch den Tweet rassistisch beleidigt. Ein Nutzer schrieb: "Ich werde nie wieder mit eurer besch... Airline fliegen."

Andere Kommentare meinten: "Die KLM hat wohl nicht viele Kunden in Mexiko."

KLM entschuldigte sich später offiziell für die Aktion.

"Wir möchten uns aus tiefstem Herzen bei denen entschuldigen, die sich dadurch verletzt gefühlt haben", sagte Marnix Fruitema, der Generaldirektor der Linie in Nordamerika.

Die nationale mexikanische Fluglinie richtete sich in einem Tweet an die eigene Mannschaft.

"Danke für diese großartige Weltmeisterschaft. Ihr habt uns stolz gemacht, wir erwarten euch zu Hause", schrieb AeroMexico.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel