vergrößernverkleinern
Steven Defour lief 45 Mal für Belgien auf © getty

Geheimfavorit Belgien muss bei der WM in Brasilien nur im Achtelfinale am Dienstag gegen die USA auf Mittelfeldspieler Steven Defour verzichten.

Der Weltverband FIFA gab am Montag bekannt, dass der 26-Jährige vom FC Porto nach der Roten Karte beim 1:0 im letzten Vorrundenspiel gegen Südkorea nur für eine Partie gesperrt wurde.

Defour war wegen groben Foulspiels (45.) von Schiedsrichter Benjamin Williams des Feldes verwiesen worden.

Er muss zudem umgerechnet 6170 Euro Strafe zahlen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel