vergrößernverkleinern
Marouane Fellaini (r.) und das belgische Team stehen im Viertelfinale der WM © getty

WM-Aus für Trainer Jürgen Klinsmann und die Nationalmannschaft der USA: Im achten und letzten Achtelfinale unterlagen die Amerikaner mit 1:2 (0:0) nach Verlängerung gegen Geheimfavorit Belgien in Salvador da Bahia.

Der Wolfsburger Kevin de Bruyne in der 93. und der eingewechselte Romelu Lukaku in der 105. Minute erzielten die entscheidenden Treffer für die Roten Teufel von Trainer Marc Wilmots in der Verlängerung.

Der ebenfalls eingewechselte Julian Green von Bayern München (107.) markierte das Anschlusstor für das Klinsmann-Team.

In der Runde der letzten Acht treffen die Belgier, die zum zweiten Mal nach 1986 in einem WM-Viertelfinale stehen, am Samstag in Brasilia auf den zweimaligen Weltmeister Argentinien.

Das Team um den viermaligen Weltfußballer Lionel Messi gewann zuvor in Sao Paulo nach hartem Kampf 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen die Schweiz.

Es war das letzte Spiel für den eidgenössischen Coach Ottmar Hitzfeld, der seine Trainerkarriere beendet. Das entscheidende Tor für die Südamerikaner erzielte Angel Di Maria (118.).

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel