vergrößernverkleinern
Der ehemalige belgische Nationaltorhüter Jean-Marie Pfaff glaubt an eine Chance der Belgier gegen Argentinien © getty

Der ehemalige belgische Nationaltorhüter Jean-Marie Pfaff glaubt an die Chance der Roten Teufel im WM-Viertelfinale gegen den zweimaligen WM-Champion Argentinien.

"Ich sehe für uns durchaus gute Möglichkeiten, denn ich denke, dass die mannschaftliche Geschlossenheit Belgiens ein Vorteil sein kann, wenn es gelingt, Lionel Messi und Angel Di Maria in ihrem Aktionsradius etwas einzuschränken", sagte der ehemalige Keeper von Bayern München.

Der 2:1-Erfolg von Belgien gegen die USA nach Verlängerung war laut Pfaff nervenaufreibend, aber verdient: "Das war eine ganz starke Leistung unserer Mannschaft, und wir sind verdient eine Runde weiter."

Nur der sehr gute Torhüter der USA, Tim Howard, habe verhindert, "dass es schon nach 90 Minuten entschieden war". Nach dem Anschlusstreffer hätten die USA "noch einmal Morgenluft gewittert, aber am Ende war der Sieg trotzdem hochverdient, denn wir hatten nach dem 1:2 ja auch noch Chancen".

Alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel