Überschäumende Freude und Vandalismus: Argentinische Fußballfans haben beim Achtelfinalsieg gegen die Schweiz (Bericht) am Dienstag 282 Sitzschalen in der WM-Arena in Sao Paulo zerstört.

Dies bestätigte der brasilianische Erstligist SC Corinthians als Stadioneigentümer, der den Schaden vertragsgemäß vom Fußball-Weltverband FIFA ersetzt bekommt.

Laut Klubangaben zeigen Videoaufnahmen argentinische Fans, die auf den Sitzen herumsprangen, und sogar einige, die in schneller Reihenfolge die Schalen absichtlich zerstörten.

Bei den anderen WM-Spielen zuvor waren nicht so viele Sitze beschädigt worden. Der Verein versprach, rechtzeitig zum Halbfinale am kommenden Mittwoch für Ersatz zu sorgen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel