Der Einsturz einer Brücke im WM-Spielort Belo Horizonte hat mindestens zwei Todesopfer gefordert.

Zudem wurden 19 Personen bei dem Unglück verletzt. Das gab das Gesundheitsamt des Bundesstaates Minas Gerais bekannt. . Die noch nicht für den Verkehr freigegebene Brücke war eingestürzt und hatte einen Bus sowie ein Auto unter sich begraben.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Lokale Medien berichteten sogar von zwei Toten und 19 Verletzten.

Die eingestürzte Brücke liegt etwa fünf Kilometer entfernt von der WM-Arena Estadio Mineirao.

In Belo Horizonte wurden bereits fünf WM-Spiele ausgetragen, zudem wird am kommenden Dienstag das erste Halbfinale in der Metropole angepfiffen.

Sollte Deutschland die Vorschlussrunde gegen Frankreich erreichen, spielt die Mannschaft von Joachim Löw in Belo Horizonte.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel