vergrößernverkleinern
Faryd Mondragon spielte 106 mal für den 1. FC Köln in der 1. und 2. Bundesliga © getty

Der älteste WM-Spieler Faryd Mondragon hat seine aktive Fußballkarriere beendet. Einen Tag nach dem Ausscheiden der kolumbianischen Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Brasilien (1:2) zog der Torhüter am Samstagabend per Videobotschaft den Schlussstrich unter seine 24-jährige Profikarriere:

"Heute höre ich mit dem aktiven Fußball auf, mit den besten Erinnerungen, dem Stolz und der Ehre, zu dieser Gruppe von Kriegern zu gehören."

Mondragon war im Alter von 43 Jahren und drei Tagen im dritten und letzten Gruppenspiel der Südamerikaner gegen Japan (4:1) zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Damit löste er den bisherigen Rekordhalter Roger Milla als ältesten Spieler der 84-jährigen WM-Geschichte ab. Zwischen 2007 und 2010 hatte Mondragon auch in Deutschland für den 1. FC Köln gespielt.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel