Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff hat dem verletzen Fußballstar Neymar in einem offenen Brief in bewegenden Worten ihre Anteilnahme ausgedrückt:

"Es brach mein Herz und das Herz jedes Brasilianers, als wir den Schmerz in Deinem Gesicht auf dem Fußballfeld mit ansehen mussten."

Die 66-Jährige fuhr fort: "Aber wir sahen dort auch die unglaubliche Stärke eines großen Kriegers, der sich, auch wenn er verwundet ist, nie aufgeben wird."

[tweet url="//twitter.com/neymarjr"]

Sie wisse, dass der 22-Jährige vom FC Barcelona "niemals aufgeben" werde. Rousseff zeigte sich überzeugt, dass Neymar nach seinem Comeback "unsere Seelen mit Freude und unsere Geschichte mit Triumph erfüllen" werde.

Neymar hatte am Freitag im WM-Viertelfinalspiel gegen Kolumbien (2:1) bei einem Foul von Camilo Zuniga einen Lendenwirbelbruch erlitten.

Die Nummer zehn der Selecao kann damit bei dieser Weltmeisterschaft nicht mehr eingesetzt werden.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel