vergrößernverkleinern
Keeper Tim Krul (r.) versuchte immer wieder Costa Ricas Schützen zu verunsichern © imago

Dem niederländischen Nationaltorwart und Elfmeter-Held Tim Krul droht eine Untersuchung der Disziplinar-Kommission des Weltverbandes FIFA.

Wie FIFA-Sprecherin Delia Fischer am Sonntag erklärte, werde der offizielle Spielbericht abgewartet. Aber Fair Play sei der FIFA sehr wichtig, sagte sie.

Krul selbst ist sich allerdings keiner Schuld bewusst.

"Ich habe nichts falsch gemacht, war nicht aggressiv. Ich wollt nur in ihre Köpfe kommen, das hat funktioniert", sagte der 26-Jährige bei einer Pressekonferenz des niederländischen Verbands KNVB.

Der Keeper von Newcastle United, der von Bondscoach Louis van Gaal erst zum Elfmeterschießen gegen eingewechselt wurde, hatte die Schützen der Mittelamerikaner vor der Ausführung der Elfer angesprochen und zu verunsichern versucht.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel