vergrößernverkleinern
Thiago Silva sah gegen Kolumbien die Gelbe Karte © getty

Der brasilianische Verband wird gegen die Gelbsperre von Kapitän Thiago Silva im WM-Halbfinale am Dienstag in Belo Horizonte gegen Deutschland Einspruch einlegen.

Dies wurde auf der Pressekonferenz des Weltverbandes FIFA am Sonntag bekannt.

Thiago Silva hatte beim 2:1-Erfolg im Viertelfinale gegen Kolumbien eine Verwarnung erhalten, weil er den kolumbianischen Keeper David Ospina bei einem Abschlag behindert und den Ball mit Körpereinsatz weggespitzelt hatte.

Da es sich aber um eine Tatsachenentscheidung des spanischen Schiedsrichters Carlos Velasco Carballo handelt, dürfte an der Sperre des brasilianischen Abwehrchefs nicht gerüttelt werden.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel