vergrößernverkleinern
Das WM-Halbfinale gegen Argentinien hat für einen neuen TV-Rekord gesorgt
Die Niederlande will erst nach dem Finalspiel mit ihren Fans feiern © getty

Nach dem Halbfinaleinzug in Brasilien steht fest: Oranje feiert nur beim ersten WM-Titelgewinn.

Das Rennen um den offiziellen Empfang im Falle eines niederländischen Triumphes am Zuckerhut hat Amsterdam gewonnen.

Wie vor vier Jahren, als Arjen Robben und Co. im WM-Finale gegen Spanien verloren hatten (0:1 n.V.), soll es wieder eine Grachtenrundfahrt geben.

Die Feier ist für den 15. Juli, zwei Tage nach dem WM-Endspiel in Rio de Janeiro, geplant. Das gaben der Verband KNVB und die Stadt Amsterdam am Sonntag bekannt. Gescheitert ist damit Rotterdam.

Die Hafenstadt hatte sich ebenfalls um die mögliche Titelfeier beworben, weil elf der 23 WM-Spieler aus dem Traditionsklub Feyenoord stammen.

Zur Vorbereitung der eventuellen Feierlichkeiten haben die Amsterdamer Stadtverwaltung, die nationale Eisenbahngesellschaft NS und die Polizei Kontakt aufgenommen.

Ein Endspiel mit Oranje wird auf einem Großbildschirm auf dem Museumsplein von Amsterdam live übertragen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel