vergrößernverkleinern
Wegen eines Wirbelbruches ist die WM für Neymar beendet © getty

Brasiliens Nationalspieler haben das WM-Aus von Superstar Neymar gut verarbeitet.

Das ist zumindest die Auffassung der Psychologin Regina Brandao, die am Sonntag ihre berühmten "Klienten" vor dem Halbfinal-Klassiker gegen Deutschland zum dritten Mal im WM-Trainingslager in Teresopolis besuchte.

"Es ist überraschend, auch angesichts ihres Alters. Es sind junge Spieler, auf die eine so große Verantwortung lastet. Sie haben mir gesagt, dass es Neymar war, der ihnen diesen Spirit mit auf den Weg gegeben hat. Das Leben geht weiter, waren ihre Worte", informierte Brandao nach dem rund einstündigen Treffen mit den Selecao-Stars.

Brandao hatte auf Bitten von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari, mit dem sie schon lange zusammenarbeitet, vor dem WM-Turnier ein Persönlichkeitsprofil eines jeden Spielers erstellt. Die Therapeutin war zuletzt nach dem Elfmeterkrimi im Achtelfinale gegen Chile in Teresopolis erschienen, als die Stars ihren Emotionen in Tränen und Gesten freien Lauf ließen.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel