vergrößernverkleinern
Scolari (l.) steht nach der Niederlage gegen Deutschland in der Kritik
Trainer Luiz Felipe Scolari muss nach dem WM-Aus von Neymar umbauen © getty

Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari will das Halbfinale gegen Deutschland am Dienstag auch für den verletzten Superstar Neymar gewinnen.

"Wir spielen für ihn und für unser Land. Wir wissen, was wir jetzt zu tun haben", sagte Scolari auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Belo Horizonte.

Neymar hatte im Viertelfinale gegen Kolumbien einen Wirbelbruch erlitten und fällt für den Rest der WM aus.

Scolari hat mit dem DFB-Team noch eine Rechnung offen: "Wir haben 2002 gewonnen, aber ich habe 2006 und 2008 mit Portugal verloren. Ich möchte das ausgleichen, also muss ich morgen gewinnen", erklärte er.

Angesprochen auf die Kritik, die Joachim Löw trotz des Halbfinaleinzugs im eigenen Land erdulden muss, sagte der 65-Jährige: "Das ist überall so, auch hier. Machen Sie sich keine Sorgen."

Brasiliens Kapitän Thiago Silva verurteilte derweil das harte Einsteigen des kolumbianischen Verteidigers Juan Zuniga gegen Neymar, das zu dessen WM-Aus führte: "Das war eine feige Attacke gegen Neymar. So wie gegen Neymar verteidigt man einfach nicht. Das geht nicht. Du kannst nicht an den Ball kommen, wenn du deinem Gegner mit dem Knie in den Rücken springst", schimpfte der Innenverteidiger, der gegen Deutschland gelbgesperrt fehlt.

Den Star von Paris St. Germain könnte Dante vom FC Bayern ersetzen. Ihm winkt gegen die Deutschen sein erster Startelf-Einsatz bei der WM.

"Er kennt natürlich gerade die Spieler von Bayern sehr gut und kann uns sicher sagen, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten", sagte Trainer Scolari.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel