vergrößernverkleinern
Der Traum vom sechsten WM-Titel ist für Brasilies Präsidentin Dilma Rousseff (r.) ausgeträumt
Dilma Rousseff (r.) ist seit Januar 2011 Präsidentin Brasiliens © imago

Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff hat bestätigt, dass sie am 13. Juli im Maracana-Stadion nach dem Finale in Rio de Janeiro den Pokal an den Weltmeister überreichen wird.

"Ich werde den Cup am Sonntag dem Sieger übergeben. Und ich hoffe, es wird Brasilien sein", meinte Rousseff vor dem Halbfinale des Gastgebers am Dienstag (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) in Belo Horizonte gegen Deutschland.

Der zweite Finalteilnehmer wird am Mittwoch (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) in Sao Paulo zwischen den Niederlanden und Argentinien ermittelt.

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hatte zuletzt schon bestätigt, dass Rousseff und Weltverbandspräsident Joseph S. Blatter für die Übergabe des Pokals vorgesehen sind.

Zuvor hatte die Nachricht die Runde gemacht, dass Brasiliens Topmodel Gisele Bündchen und Spaniens Fußball-Idol Carles Puyol bei der Siegerehrung den Weltpokal überreichen sollten. "Die beiden bringen die Trophäe vor dem Anpfiff auf den Platz", erklärte Valcke nun.

Hier gibt es alles zur WM 2014

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel