Der Internationale Gewichtheberverband (IWF) hat hart gegen bulgarische Gewichtheber durchgegriffen.

Georgi Markov und Alan Zagajev wurden lebenslang, neun weitere Athleten vier Jahre lang gesperrt. Alle Sportler waren im Peking-Vorfeld positiv getestet worden. Markov und Zagajev waren Wiederholungstäter und wurden deshalb besonders hart bestraft. Ferner muss der bulgarische Gewichtheber-Verband eine Strafe von 334.000 Euro an den IWF zahlen.

Alle Sportler streiten jedoch ab, unerlaubte Mittel zu sich genommen zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel