Die Gewichtheberin Shailaja Pujari ist als Doping-Wiederholungstäterin lebenslang gesperrt worden. Dies gab der Internationale Gewichtheberverband IWF bekannt.

Bei unangekündigten Trainingskontrollen im September war ihr eine nicht genannte verbotene Substanz nachgewiesen worden. Damit endet eine von Skandalen geprägte Karriere vorzeitig.

2006 war Pujari wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden, wenige Monate nach Ablauf der Zwangspause hatte sie für Aufsehen gesorgt, als sie in letzter Sekunde wegen eines angeblichen Bestechungsversuchs aus dem indischen Olympia-Aufgebot für Peking 2008 gestrichen worden war.

Angeblich soll sie einem Verbandsfunktionär 500.000 Rupees (gut 7300 Euro) für einen Platz im Olympiateam geboten haben. Die beiden Betroffenen hatten die Anschuldigungen dementiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel