Olympiasieger Matthias Steiner ist am Freitagmorgen zu seinem ersten internationalen Heber-Wettkampf seit seinem Triumph 2008 in Peking aufgebrochen.

Der Superschwergewichtler startete von seinem Wohnort Heidelberg in Richtung Minsk. In der weißrussischen Hauptstadt finden am Sonntag (ab 15 Uhr) die Europameisterschaften statt.

Wegen einer Leisten-Operation hatte der 27-Jährige nach dem emotionalen Triumph in Peking im vergangenen Jahr sowohl die EM als auch die WM verpasst. Nach zuletzt ansteigender Form entschied sich Bundestrainer Frank Mantek für eine EM-Teilnahme seines Schützlings und Freundes, "von dem er eine Medaille, aber keinen Sieg" erwartet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel