Der stärkste Mann der Welt ist schon vor seinem großen Auftritt in die Knie gegangen: Olympiasieger Matthias Steiner hat seine Teilnahme an der ersten WM-Qualifikation der Gewichtheber verletzungsbedingt abgesagt.

Das ist besonders bitter für die Fans, denn Steiner wollte in Chemnitz einen Weltrekord im Synchron-Gewichtheben aufstellen. Wie Bundestrainer Frank Mantek der "Freien Presse" mitteilte, habe sich Steiner im Abschlusstraining eine "leichte Muskelverletzung" zugezogen.

Der gebürtige Österreicher Steiner wollte mit seinem Nationalmannschaftskollegen Almir Velagic die Bestmarke von Ronny Weller und Manfred Nerlinger brechen. Der Rekord des deutschen Duos liegt bei 330 kg. Beim Synchron-Gewichtheben stemmen beide Sportler das Gewicht zusammen an einer Stange.

Der zweite Qualifikationswettkampf für die Titelkämpfe in Antalya (17. bis 26. September) findet am 13. August in Nizza statt. Im Anschluss soll der Kader für den Saisonhöhepunkt bekannt gegeben werden. Insgesamt werden acht Startplätze vergeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel