Anett Goppold hat bei den Weltmeisterschaften in Antalya den 22. Platz belegt. Die 29-Jährige war in der Klasse bis 69 kg in der schwächeren B-Gruppe gestartet und verfehlte mit einer Zweikampfleistung von 202 kg (90 kg im Reißen/112 kg im Stoßen) ihre persönliche Bestleistung um sieben Kilogramm.

Die russische Goldmedaillengewinnerin Swetlana Schimkowa machte sich vier Tage nach ihrem 27. Geburtstag selbst das schönste Geschenk und holte sich mit 256 kg vor Kang Yue (253 kg) aus China und der Armenierin Meline Daluzyan ((251 kg) ihren ersten WM-Titel.

Mit 116 kg im Reißen und 140 kg im Stoßen war Schimkowa auch in den Einzeldisziplinen nicht zu schlagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel