Andre Winter und Jakob Neufeld sind bei der Gewichtheber-EM im russischen Kasan leer ausgegangen.

In der Gewichtsklasse bis 77 kg belegte Winter (26) im olympischen Zweikampf mit 323 kg Platz sechs. Direkt dahinter landete der ein Jahr ältere Neufeld mit 322 kg auf dem siebten Rang. Den Sieg sicherte sich Semih Yagci aus der Türkei. Genau wie der Armenier Arayik Mirzoyan stemmte er 347 kg, gewann aber Gold, weil er 260 Gramm weniger als Mirzoyan auf die Waage brachte. Bronze ging mit 340 kg an den Rumänen Alexandru Rosu.

Auch im Stoßen war Yagci nicht zu schlagen. Mit 192 kg lag der 22-Jährige fünf Kilo vor Mirzoyan. Winter schaffte 180 kg und belegte Rang sechs. Neufeld kam mit 175 auf den achten Platz.

Im Reißen hatte es dagegen für Mirzoyan mit 160 kg für Gold gereicht. Neufeld belegte mit der Einstellung seiner persönlichern Bestleistung von 147 kg den zehnten Platz. Winter kam mit 143 kg auf Platz elf.

Marina Schainowa gewann bei den Frauen den olympischen Zweikampf in der Klasse bis 63 kg. Die Russin hob 245 kg und trug den Sieg davon, weil sie 250 Gramm leichter als ihre Landsfrau Swetlana Zarukajewa war. Titelverteidigerin Sibel Simsek aus der Türkei landete mit 238 auf dem Bronzerang. Mit 141 kg holte sich Schainowa auch Gold im Stoßen. Im Reißen siegte Zarukajewa mit 112 kg. Der Frauen-Wettbewerb fand ohne deutsche Beteiligung statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel